NISA VERTICALS
Die Kunst der Leichtigkeit und Kraft



 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kurse und Veranstaltungen von Nisa Verticals inklusive Privatunterricht. Das am Ende befindliche Hygienekonzept ist Bestandteil.

Anmeldung, Kurse und Zahlungsbedingungen

Die Anmeldung erfolgt formlos unter Angabe von Anschrift, E-Mail Adresse und Handy-/Telefonnummer, über unsere Homepage über das Buchungssystem oder die App. Die Teilnehmerzahl ist auf die angebotenen Kursplätze beschränkt und werden nach Eingang vergeben. Die per Vertrag oder Kauf einer 6er- oder 10er-Karte erworbenen Nutzungs- und Teilnahmerechte sind grundsätzlich nach Absprache mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung von Nisa Verticals auf Dritte übertragbar.

Sollte ein Kurs ausgebucht sein, besteht die Möglichkeit auf eine Warteliste gesetzt zu werden.

Mit der Bezahlung des Rechnungs- oder ersten Monatsbetrags oder Erteilung der Einzugsermächtigung bestätigt die Kursteilnehmerin, dass sie die AGBs zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat.

Barzahlungen sind für Kursbuchungen ausgeschlossen.

Um zu den Kursräumen im ActiVity Fitnessstudio Germersheim Zugang zu erhalten, ist die Erstellung eines Ersatzausweises (Chip) erforderlich. Hierfür wird eine einmalige Gebühr in Höhe von 9,90 Euro vom Fitnessstudio erhoben. Diese Gebühr und die Erstellung des Ausweises werden nur bei Kauf einer Blockkarte oder Abschluss eines Vertrags fällig. Um den Erhalt des Chips muss sich die Teilnehmerin selbstverantwortlich kümmern. Für Verlust des Chips wird keine Haftung übernommen. Jegliche Zuständigkeit liegt in Bezug auf den Ersatzausweis beim ActiVity Fitnessstudio Germersheim. Sämtliche Angelegenheiten, die den Ausweischip betreffen, sind von der Teilnehmerin selbst vor Ort mit dem ActiVity Fitnessstudio Germersheim zu klären.

-Blockkarten: 6er- und 10er-Karte-

Eine Anmeldung kann bei ausreichend vorhandenen Teilnehmerplätzen erfolgen. Bei Anmeldung wird bei freien Teilnehmerplätzen eine Buchungsbestätigung sowie die Rechnung per E-Mail versandt. Bei Anmeldung über das Buchungssystem über die Homepage oder App, erfolgt die Abwicklung über dieses System. Es kommt zum Vertragsabschluss. Die Anmeldung ist mit Erhalt der Rechnung, auch ohne Unterschrift, verbindlich und verpflichtet zur vollständigen Zahlung der Kursgebühr. Der Rechnungsbetrag wird sofort fällig und ist nach 5 Werktagen, spätestens jedoch vor Kursbeginn zu begleichen. Die Bestätigung des Zahlungseingangs oder Vorlage des Zahlungsbelegs am Kursbeginn berechtigt zum Besuch des gebuchten Kurses. Bei Nichtantreten des Kurses oder vorherige nicht rechtzeitige Absage (vgl. Fehlzeiten und Ausschluss vom Unterricht) wird der reservierte Platz anderweitig vergeben. Die Vereinbarung eines neuen Termins ist möglich. Eine Erstattung der Kursgebühr ist ausgeschlossen.

Bei erstmaliger Buchung einer 6er- oder 10er Karte wird die Kursgebühr des Schnupperns als Rabatt erteilt. Bei Onlinebuchung handelt es sich um "Meine erste 6er-Karte" und "Meine erste 10er-Karte". Es kann nur einmal ein Rabatt erteilt werden, d.h. die Teilnehmerin entscheidet sich einmalig für eines der Produkte. Der Kauf beider Produkte ("Meine erste 6er-Karte" plus "Meine erste 10er-Karte") für eine einzige Teilnehmerin ist somit ausgeschlossen.

Alle Karten Pole Dance/Fitness haben grundsätzlich eine Gültigkeit von zwei Monaten. Karten für Stretching haben eine Gültigkeit von 3 Monaten.

-Vertragsabschluss auf Zeit-

Bei erstmaligem Vertragsabschluss wird die Kursgebühr des Schnupperns einmalig als Rabatt auf den ersten Monatsbeitrag erteilt.

Die Vertragsdauer beträgt 6 Monate. Die Laufzeit wird nicht automatisch verlängert und muss daher nicht zum Ende der Laufzeit gekündigt werden.

Der Abschluss berechtigt grundsätzlich während der Laufzeit im Rahmen der verfügbaren Teilnehmerplätze je nach Vertragsvereinbarung zu einmal oder zweimal je Kalenderwoche zur Teilnahme am Unterricht. Bei einem Kombivertrag zu zusätzlich einmal Stretching in der Woche. Die Teilnahme an einer Trainingseinheit setzt stets eine vorherige Reservierung des Termins durch die Teilnehmerin voraus. Die verfügbaren Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Bei Nichtantreten des Kurses (vorherige Absage) wird der reservierte Platz anderweitig vergeben.

Die Teilnehmerin überweist immer zum 1. oder 15. des Monats die monatliche Kursgebühr.

Oder die Teilnehmerin ermächtigt durch SEPA-Lastschriftmandat, die Abbuchung des monatlichen Beitrags von ihrem Konto. Die Abbuchung erfolgt jeweils am 1. oder 15. jeden Monats für den laufenden Monat. Bei Unmöglichkeit der Abbuchung behält sich Nisa Verticals das Recht vor, die Teilnehmerin von den Kursen auszuschließen, bis die Zahlung des Beitrags erfolgt ist. Sollte als Zahlungsart Überweisung vereinbart sein, so ist der Betrag immer zum 1. oder 15. des Monats in Auftrag zu geben.

Schnuppern

Schnuppern ist während den regulären Trainingszeiten möglich. Die Anmeldung und Zahlung der Kursgebühr erfolgt wahlweise online über das Buchungssystem oder die App.

Drop-In

Bei einem Drop-In handelt es sich um eine Einzelbuchung.

Kurszeiten

Es gelten die Kurszeiten entsprechend dem jeweils aktuellen Plan. Änderungen im Kursplan sind vorbehalten und jederzeit möglich.

Feiertage

An gesetzlichen Feiertagen findet in der Regel kein Unterricht statt. Die Gültigkeitsdauer der Karten kann nach Absprache gehemmt werden. In der Regel sind ausfallende Kurseinheiten primär an den weiteren Trainingstagen nachzuholen.

Fehlzeiten und Ausschluss vom Unterricht

Bei Nichtteilnahme an einem Kurstermin - unabhängig aus welchem Grund - muss die Absage rechtzeitig über das Buchungssystem vorgenommen werden. Eine Absage muss mindestens 24 Stunden vor Kursbeginn erfolgen. Andernfalls verfällt die Kurseinheit ohne Anspruch auf Rückerstattung des Teilbetrags oder Nachholung der Kurseinheit. Die Verlängerung der Gültigkeit der Karte ist somit ebenso ausgeschlossen. Bei rechtzeitiger Absage kann die Kurseinheit im Rahmen der Gültigkeitsdauer der 6er- oder 10er Karte, bei Vertragskunden in derselben Woche an einem anderen Trainingstag oder bei Bedarf auch innerhalb der darauffolgenden vier Wochen nachgeholt werden.

Im Falle von Krankheit muss ein ärztliches Attest/Krankmeldeschein spätestens vier Stunden vor Kursbeginn vorliegen. Die Trainingseinheit kann nach Genesung nachgeholt werden. Die Gültigkeit einer Blockkarte wird bei drohendem Ablauf um die Dauer der Krankheit, mind. jedoch eine Woche, gehemmt. Bei Vertragskunden kann die Einheit in der gleichen oder den nach der Genesung folgenden vier Wochen nachgeholt werden. Bei zeitgleichem Auslaufen der Vertragsdauer wird diese um die Dauer der Krankheit, mind. jedoch eine Woche, gehemmt. Achtung! Dies ist nur möglich, wenn die Abmeldung vom Kurs durch einen Administrator von Nisa Verticals im System erfolgt. Andernfalls verfällt die Kurseinheit ohne Anspruch auf Nachholung des Unterrichts oder Erstattung des Kursteilbetrags!

Bei längerer Krankheit oder Schwangerschaft ist die Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests erforderlich, aus dem hervorgeht, weswegen die Teilnahme am Kurs nicht mehr möglich ist. Die Gültigkeitsdauer der 6er- und 10er-Karte werden nach Prüfung und Absprache mit Nisa Verticals gehemmt. Sofern noch Termine offen sind, können diese nach Genesung nachgeholt werden. Die Gültigkeitsdauer der 6er- und 10er-Karte wird außerdem bei zwingenden betrieblichen Gründen (z.B. Krankheit der Trainerin, höhere Gewalt, ...) gehemmt.

Bei Vertragskunden verlängert sich die Vertragslaufzeit bei längerer Krankheit oder Schwangerschaft, um die Dauer des Zeitraums, in dem die Teilnehmerin verhindert ist. Auf Wunsch kann der Vertrag mit Einverständnis von Nisa Verticals für die Dauer eines bestimmten Zeitraums verlängert werden, um den eine sonstige Abwesenheit besteht. 

Fallen die Kurse aufgrund bspw. höherer Gewalt, gesetzlicher Vorgaben etc. aus, wird bei Vertragskunden die Dauer des Vertragsverhältnisses um die ausfallende Zeit gehemmt und beginnt mit Wiederaufnahme weiter zu laufen.

Bei Nichtstattfinden eines Kurses, unbedeutend aus welchen Gründen, oder Abwesenheit der Teilnehmerin ist bei Vertragskunden der monatliche Beitrag, bei bereits gekauften Blockkarten der Kaufpreis, dennoch fällig. 

Im Falle grob ungebührlichen Verhaltens (z. B. Trunkenheit, Tätlichkeiten, Beleidigungen usw.) kann der Teilnehmer ohne Anspruch auf eine ganze oder anteilige Rückerstattung oder sonstige Verrechnung vom weiteren Unterricht ausgeschlossen werden.

Gutscheine

Die (Bar-)Auszahlung von Gutscheinen ist nicht möglich. Dies gilt auch für Vertragskunden.

Widerrufsrecht

Die Anmeldung kann innerhalb von zwei Wochen schriftlich ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Es entsteht eine Stornogebühr in Höhe von 15 Euro. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist ist der Eingang bei Nisa Verticals maßgeblich. Die Teilnahme an einem Kurs steht dem Verzicht des Widerrufs gleich, auch wenn zeitlich die oben genannte Frist noch nicht abgelaufen ist.

Im Falle eines wirksamen Widerrufs wird die Kursgebühr abzüglich der Stornogebühr rückerstattet.

Der Widerruf ist zu richten an:

nisa.verticals@gmail.com oder an Nisa Verticals, Arnisa Bujupi, Freiherr-vom-Stein-Str. 2b, 76726 Germersheim.

Teilnahmebedingungen

Mit der Anmeldung wird versichert, dass bei der Teilnehmerin keine Bedenken aus gesundheitlichen Gründen gegen das Besuchen der Kurse bestehen. Eine Teilnahme an den Kursen und Veranstaltungen ist nur bei vollständiger Gesundheit gestattet. Im Zweifel über den gesundheitlichen Zustand ist zur Vermeidung und Vorbeugung von Schäden ein Arzt zu konsultieren. Krankheiten, gesundheitliche Einschränkungen sowie Schwangerschaft, o.ä., die die Teilnahme an den Kursen und Veranstaltungen erschweren oder unmöglich machen könnten, sind mit einem Arztbericht/Attest offen zu legen und vor Kursbeginn mitzuteilen. Nisa Verticals haftet nicht für gesundheitliche Schäden, die dadurch entstehen, dass trotz mangelnder Gesundheit oder Schwangerschaft an den Kursen und Veranstaltungen teilgenommen wird.

Der Teilnehmerin ist bewusst, dass das Training an Poles Verletzungen z.B. in Form von Blutergüssen oder Abschürfungen hervorrufen kann. Den Anweisungen der Trainerin ist zum Schutz der Gesundheit Folge zu leisten.

Haftung

Auf den Abschnitt Teilnahmebedingungen wird verwiesen.

Die Haftung für Schäden ist ausgeschlossen, sofern entgegen der Anweisungen der Trainerin in grob fahrlässiger Weise gehandelt wird.

Das Tanzen bzw. die sonstigen Betätigungen während der Kurse oder Veranstaltungen erfolgen auf eigene Gefahr. Für Personen- oder Sachschäden, die nicht von Nisa Verticals oder deren Mitarbeitern verursacht werden, ist jede Haftung ausgeschlossen. Des Weiteren ist die Haftung auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz beschränkt. Nisa Verticals haftet nicht für Verletzungen, die das Training an Poles grundsätzlich hervorrufen kann wie z.B. Blutergüsse, Hautabschürfungen, Prellungen o.ä..

Für Garderobe, Wertgegenstände sowie weitere persönliche Gegenstände wird keine Haftung übernommen.

Die Haftung für einen konkreten Schulungserfolg und die individuelle Verwertung des Erlernten ist ausgeschlossen.

Kündigung

Die Vertragslaufzeit endet automatisch nach Ablauf von 6 Monaten.

Unter Einhaltung einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende ist die Teilnehmerin zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigt. Dies ist insbesondere der Fall bei:

  1. Verlegung des Hauptwohnsitzes an eine Ort, der mehr als 50 km von den Kursräumen von Nisa Verticals entfernt ist. Dies gilt nicht, wenn die Teilnehmerin zuvor eine vergleichbare Distanz in Kauf genommen hat.

  2. Dauerhafte bzw. endgültige Schließung oder Verlegung der Kursräumlichkeiten von Nisa Verticals an einen Ort, der mehr als 50 km von den bisherigen Räumlichkeiten entfernt ist. Der Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ist maßgeblich. Dies gilt nicht, wenn die Teilnehmerin aufgrund einer Verlegung in den neuen Räumlichkeiten weiter trainiert hat und somit die neue Distanz in Kauf genommen hat.

Im Falle einer Kündigung aus wichtigem Grund behält es sich Nisa Verticals vor, Schadenersatzansprüche gegen die Teilnehmerin gemäß den gesetzlichen Regelungen geltend zu machen.

Für Kündigungen von Nisa Verticals gelten ansonsten die gesetzlichen Bestimmungen.

Eine Auszahlung der verbleibenden Einheiten ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Eine Kündigung ist zu richten an:

nisa.verticals@gmail.com oder an Nisa Verticals, Arnisa Bujupi, Freiherr-vom-Stein-Str. 2b, 76726 Germersheim.

Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns wichtig. Alle Daten werden vertraulich behandelt. Auf die Datenschutzerklärung unter https://nisaverticals.de/Datenschutz/ wird ausdrücklich verwiesen.

Film- und Fotoaufnahmen

Die Aufnahme von Video- und Fotoaufnahmen und deren Veröffentlichung, sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung von Nisa Verticals erlaubt.

Während Kursen und Veranstaltungen besteht die Möglichkeit, dass Foto- und Videoaufnahmen zur Dokumentierung des Trainingserfolgs und der Lernfortschritte sowie zu Werbezwecken gefertigt werden. Sofern die Teilnehmerin nicht wünscht auf Video- oder Fotoaufnahmen gezeigt zu werden, so ist dies schriftlich gegenüber Nisa Verticals zu erklären. Geschieht dies nicht, wird davon ausgegangen, dass die Verwertung honorarfrei gestattet wird. Sofern zu einem späteren Zeitpunkt der Veröffentlichung einzelner Inhalte, auf denen die Teilnehmerin zu sehen ist, nicht zugestimmt wird, ist dies ebenso schriftlich unter Angabe der genauen Quelle mitzuteilen. Der veröffentlichte Inhalt wird somit umgehend entfernt oder die Betroffene unkenntlich gemacht. Dies gilt nicht für Veranstaltungen im Freien bzw. auf öffentlichem Raum.

Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht. Der Gerichtsstand ist Germersheim.

Salvatorische Klausel

Sofern einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sind oder werden, so tritt anstelle der unwirksamen Vereinbarung die gesetzliche Regelung in Kraft. Die übrigen Bestimmungen bleiben davon unberührt. 


Hygienekonzept (vgl. 11. CoBeLVO RLP inkl. Hygienekonzept Sport im Innenbereich und Fitnessstudios)

Allgemeines:
- wer sich unwohl/kränklich fühlt oder sonstige Krankheitssymptome zeigt, bitte zu Hause bleiben. Absagefrist beachten!
- Mundschutz während des Trainings freiwillig
- eigene Matte, eigene Maske, eigenes Desinfektionsspray, eigenes Handtuch (1 für Pole Training, 1 für Trainingsende) sind mitzubringen
- Hilfestellung durch Trainer auf das Mindeste beschränkt
- Stangen werden im Kursraum verteilt, Anspruch auf Sicht auf den Spiegel besteht nicht -> Rotation der Schüler von Training zu Training ist gewünscht.
- Abstand von 3m ist einzuhalten (eigene Stange möglichst nicht verlassen)

Ankunft im Studio:
- nach Betreten Hände desinfizieren oder waschen
- bitte bereits in Trainingsklamotten kommen, persönliche Gegenstände an Pole, kein Umziehen im Studio
- bitte zeitnah vor Kursbeginn eintreffen
- einzeln mit Abstand eintreten und nicht nebeneinander oder dicht hintereinander in den Kursbereich laufen (Abstandsregelung einhalten)
- Vor und nach den Kursen: Bitte nur so kurz wie möglich im Studio aufhalten

Trainingsende:
- Stange muss von jedem selbst nach dem Training mit separatem Handtuch (2 unterschiedliche Handtücher für Training und Reinigung!) desinfiziert werden